UNBERÜHRTE STRÄNDE

Entfernungen in Meeresnähe


Wir stellen Ihnen die drei unberührten Strände von Mont-roig del Camp und Miami Platja vor. Es sind Ecken voller Leben, in denen man die Entfernungen am Meer genießen kann.


RIUDECANYES STRAND


Der Bach Riudecanyes fließt zwischen den Städten Mont-roig del Camp und Cambrils. Er bildet die Flussspitze des Baches Riudecanyes und einen kleinen Teich. In der Teichlandschaft gibt es Arten, die typisch für Feuchtgebiete sind, wie etwa Tamarisken, Schilf und Pappeln, die ein Refugium für die Fauna darstellen.


Von der Mündung bis in den Süden erstrecken sich die unberührten Strände von Mont-roig del Camp. Am Anfang finden wir einen kleinen Kieselsteinstrand, welchen der Bach im Laufe der Zeit ins Meer transportiert hat. Unmittelbar danach erreichen wir einen Sandstrand, der von natürlicher Vegetation umgeben ist.


Es ist üblich, entweder im Sand oder im Wasser Neptungras zu finden. Das liegt an den Posidonia-Wiesen, die sich vor dem Strand befinden. Neptungras, das auf eine ausgezeichnete Wasserqualität hinweist, trägt zu kristallklarem Wasser bei.


Der Strand ist naturbelassen und für Hunde nicht geeignet. Posidonia ist eine geschützte Art, so dass sie den Strand nicht verlässt. Am Strand gibt es das ganze Jahr über einen Müllreinigungsservice, der in den Sommermonaten häufiger zum Einsatz kommt.


Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Wie kommt man dahin?

PIXEROTA STRAND


Die Pixerota Schlucht verleiht dem Strand, der sehr lang ist und einen feinen goldenen Sand besitzt, seinen Namen. In einigen Gebieten sind sogar Dünensysteme vorhanden.


Es war der Lieblingsstrand von Joan Miró. Das Genie ging gern von seinem Bauernhaus hinunter, um zu schwimmen und sich körperlich zu betätigen. Es war der Strand, an dem er seine bekannten Miró-Sterne zeichnete, die später zu einem der repräsentativsten Symbole seines Werks wurden. Der Pixerota Strand diente ihm als Inspiration für eines seiner ersten Bilder “Playa de Mont-roig” (Strand von Mont-roig). Kürzlich wurde an der Stelle, an der Joan Miró das Bild gemalt haben soll, ein Pfahl installiert.


An der Küste von Mont-roig und Miami sind noch heute Zeugen des spanischen Bürgerkriegs (1936-1939) zu finden. Es handelt sich um zwei Maschinengewehr-Nestsysteme. Eines der Systeme befindet sich am Pixerota Strand, das andere am Casa dels Lladres Strand , am Ortseingang des Stadtkerns von Miami Platja.


Es handelte sich um Verteidigungsanlagen, die von der Regierung der Zweiten Republik angeordnet wurden, um möglichen Angriffen auf See und Landungen von Truppen aus Francos Aufständen entgegenzutreten. Die Maschinengewehrnester sind Teil von größeren Verteidigungsanlagen und sind heute vollständig in die Küstenlandschaft, in der sie errichtet wurden, integriert.


Besonders bemerkenswert sind die Öffnungen, in denen die Maschinengewehre der republikanischen Armee installiert wurden. Das Grundmaterial für den Bau ist Mörtel, aber in die Maschinengewehrnester am Strand der Casa de los Lladres wurden Steine mit einer klaren Tarnfunktion eingearbeitet.


Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Wie kommt man dahin?

ESTANY GELAT STRAND


Der Estany Gelat “Gefrorener Teich”, auch Estany Salat “Salzteich” genannt, ist ein an der Mündung der gleichnamigen Schlucht entstandenes Küstenfeuchtgebiet von großem natürlichen, landschaftlichen und historischen Interesse und befindet sich im Rahmen des Natura-2000-Netzes, einer europäischen Initiative, die die Schaffung eines Netzes von besonderen Schutzgebieten anstrebt.


Dieses einzigartige Gebiet wird regelmäßig von Zugvögeln besucht. Auch der Fartet, ein vom Aussterben bedrohter Süßwasserfisch, ist hier zu beobachten. Was die Vegetation betrifft, so ist sie für diese Art von Feuchtgebieten typisch, wobei das Meeresschilf (Juncus Maritimus) und der strauchartige Salicornia (Arthrocnemum Fruticosum) zu erwähnen sind.


Der Estany Gelat sowie die nahe gelegenen Buchten waren früher eine wichtige Enklave für Schmuggler, daher die Einrichtung einer der beiden Überwachungspunkte, die die Carabinieri an der Küste von Mont-roig hatten. Während des englisch-spanischen Krieges (1804-1809) wurde Estany Gelat auch Zeuge eines Gefechts zwischen der spanischen und der britischen Armee, als 25 britische Matrosen einen Wagen mit Proviant der spanischen Armee stahlen und es am Estany Gelat zu einem Schusswechsel kam.


An einem Ufer des Estany-Gelats sind die Überreste eines Bauwerks zu sehen, welches dem Marquis von Marianao gehörte und während seiner Jagden genutzt wurde. Die Schlucht des Estany Gelat bildete die nördliche Grenze des Jagdreviers des Marquis von Marianao. Später wurde das Revier verkauft und so beginnt die Geschichte der Gründung von Miami Platja durch den Geschäftsmann Marcelí Esquius Garcia (1897-1969).


Diese Location befindet sich an einer Wegkreuzung: Zum einen der GR92, der entlang der Strände von Mont-roig und Miami verläuft, und zum anderen der Kurzwanderweg entlang der Estany Gelat Schlucht.


Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Wie kommt man dahin?