ENTDECKEN

Im großen mediterranen Garten Ihres Ferienhauses werden Sie – zwischen Meer und Gebirge – keine Zeit haben, sich zu langweilen!


Lassen Sie sich von dem Geruch nach Meer und Kiefern Ihre Ferien versüßen! Lassen Sie sich von einer mit dem Land verwurzelten Gastronomie neue Geschmackserlebnisse und Aromen zeigen und von dem reichen kulturellen Erbe Geschichten und Legenden erzählen! Übertreffen Sie sich beim Sport inmitten der Natur selbst oder träumen Sie mit Joan Miró am hellichten Tag! Und das sind nur ein paar wenige mediterrane Eigenheiten von Mont-roig Miami, die Sie erleben müssen.


MONT-ROIG MIAMI AN EINEM TAG

Wenn Sie Mont-roig Miami an einem Tag kennenlernen möchten, beginnen Sie am besten am Meer und gehen dann Richtung Inland. Am Morgen machen Sie zunächst eine gemütliche Kajakfahrt an unserer Küste, von der Sie sich bei einem Aperitif und einem Mittagessen in einem der Restaurants an der Strandpromenade erholen können. Am Nachmittag empfehlen wir einen Rundgang durch die historische Altstadt oder eine kleine Wanderung zu einer einzigartigen Einsiedelei der Costa Daurada: die Ermita de la Verge de la Roca.

MONT-ROIG MIAMI AN EINEM WOCHENENDE

Und was kann man an einem Wochenende alles in Mont-roig Miami unternehmen? Am Vormittag steht Sport auf dem Programm: Warum versuchen Sie es nicht mit Golf? Oder Sie machen eine Wanderung zu den Trockensteinhütten oder lauschen den Wellen beim Stand Up Paddling. Kräfte tanken können Sie danach in den Restaurants von Mont-roig del Camp oder Miami Platja. Am Nachmittag schlendern Sie durch die Altstadt von Mont-roig del Camp, besichtigen die Einsiedelei Ermita de la Roca oder laufen am ehemaligen Kanalisationssystem Mina de les Nines entlang.

DAS UNBEKANNTE MONT-ROIG MIAMI

Im Inland von Mont-roig del Camp finden sich echte landschaftliche Schätze. Eher unbekannt ist zum Beispiel das ehemalige Kanalisationssystem Mina de les Nines, das sich schlangenförmig durch die fruchtbare Ebene des Camp windet und uns zeigt, wie das Wasser früher genutzt wurde. Die Bergkette Muntanya Blanca im Llaberia-Gebirge bietet eine fantastische Aussicht auf die Costa Daurada und legt die geologischen Prozesse des südlichen Camp de Tarragona offen. Der rote Stein des Bergs Areny leuchtet in Tausenden von verschiedenen Formen, was nicht zuletzt das Universalgenie Joan Miró inspirierte.

DAS MITTELMEER AUF ZWEI RÄDERN ERLEBEN

Wir von Mont-roig Miami sind große Fahrradfreunde. Die geografischen Gegebenheiten der Region – eine weitreichende alluviale Ebene mit nur kleinen Erhebungen – sind geradezu ideal für MTB-Touren. Daher haben wir 10 Routen von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad entworfen, auf denen Sie die Landstraßen des Gebiets (insgesamt 140 km) entlangfahren können. Unterstützt wird das Ganze durch das einzige MTB-Zentrum der Costa Daurada. Besucher können hier Fahrräder für Jung und Alt sowie Kindersitze ausleihen. Außerdem gibt es eine Fahrradwaschstation, Duschen und eine allgemeine Touristeninformation. Der Ort ist für alle Mountainbiker frei zugänglich. Suchen Sie sich einfach eine Route aus und lassen Sie sich von der mediterranen Landschaft verzaubern!

DAS LAND DER PIRATEN MIT DER FAMILIE ENTDECKEN

Fremdes Schiff in Sicht! Wir reisen in eine Zeit, in der Piraten und Korsaren die Küste von Mont-roig Miami heimsuchten. Damals verfügte Miramar oder Guardamar – so der Name Fischerdorfs, das sich am heutigen Miami Platja befand – über einen Hafen, von dem aus die Waren des Inlands nach Barcelona verschifft wurden. Ein gefundenes Fressen für Piraten und Korsaren, die nicht nur die Waren abfingen, sondern auch die Fischerdörfer und Orte im Inland plünderten. Ihre Beute versteckten sie häufig in einer der unzähligen sicheren Buchten von Miami Platja. Vielleicht finden Sie ja einen Piratenschatz?

UNBERÜHRTE BUCHTEN UND STRÄNDE

Die immense Küste von Mont-roig Miami weist viele unberührte, landschaftlich wunderschöne Stellen auf. An den 12 km Strand und vielen – besonders im Norden oftmals (halb)unberührten – Buchten spürt man noch die Natur, wenn man an den Strand geht. Dadurch, dass der Mensch hier nur wenig eingegriffen hat, sind diese Küstenstreifen von großem ökologischen und landschaftlichen Interesse. Besonders zu erwähnen ist hierbei der Strand l’Estany Gelat – eine kleine Lagune von äußerst großer biologischer Vielfalt – oder der Strand Riera de Riudecanyes und die dazugehörige Fluss-Mündung, die ein kleines Sumpfgebiet bildet. All diese Strände und (halb)unberührten Buchten sind Teil der natürlicheren, ursprünglicheren Costa Daurada.